Aus Liebe zum Landseer

Reif für Landseer?

Zugegeben: die Frage ist etwas provokativ. Und das ist Absicht: Der Landseer ist körperlich und charakterlich ein einmaliges „Naturereignis“ und kann Ihr Leben durchaus auf den Kopf stellen. Wollen Sie das? Hier nur ein paar Beispiele:

Der Landseer denkt gerne selbst- und eigenständig. Er „hinterfragt“ (hä? Ich? Ernsthaft? Wieso denn? Macht das Sinn?) und neigt hierbei mitunter zu kreativen Gegenvorschlägen. Er hat einen typischen Molosser-Dickschädel – bisweilen bis hin zur Sturheit – und kann dabei durchaus Sensibelchen und Schmusekatze sein. Ein Landseer lernt sehr gerne, aber manches eben gerne auch immer wieder neu und ein Leben lang – und das muss er auch, denn da hängt sehr viel Hund an der Leine und schaut sehr viel Hund über Ihren Esstisch. Wenn Sie von Ihrem zukünftigen Hund dressierten, roboterhaften, vorauseilenden „Kadaver-Gehorsam“ von Welpenbeinen an erwarten, sind Sie beim Landseer eher nicht perfekt aufgehoben.

Sie passen zu einem Landseer, wenn Sie im Prinzip ähnlich sind wie er: Ihr „Rudel“ und Ihr Zuhause liebend, gelassen, humorvoll und ein sympathischer Dickschädel, der jederzeit konsequent, klar aber ohne Härte dem Hund sagt wo’s lang geht. Dies braucht klare (und auch von Ihnen eingehaltene) Regeln, Geduld und Zeit (auch in spontanen Situationen, in denen man eigentlich keine hat) und auch die Bereitschaft, mal „unter Freunden“ einen kleinen Krach vom Zaun zu brechen. Sonst tanzt Ihnen irgendwann ein – wenn auch charmanter – Koloss auf der Nase herum. Und das ist das letzte, was man bei 50 bis 70 kg Hund braucht…

Der Landseer zeigt seine positiven Charaktereigenschaften am besten dann, wenn er vollwertiges, enges Familienmitglied ist – egal was, Hauptsache dabei, und das am liebsten 24 h am Tag. Wie sind Ihre Lebensumstände? Wie lange am Tag muss der Hund regelmäßig alleine sein? Aber auch: was sind Ihre Hobbies? Sie lieben z. B. lange Radtouren? Der Landseer ist zwar bewegungsfreudig, aber kein Ausdauersportler. Und jetzt? Sie lieben spontane Wochenendtrips oder Last-Minute-Reisen? Wie heißt da Ihre Lösung? Sie werden nicht überall gerne mit Hund willkommen geheißen, schon gar nicht mit „so einer Kuh“, und Flugreisen werden unmöglich – ohne Trennung vom Hund. Wollen Sie das?

Sind Sie bereit, dass sich eventuell auch in ihrem privaten Umfeld Veränderungen ergeben? Nicht alle – auch enge Freunde und Familie - können mit „Hund“, und schon gar nicht mit so einem großen. Er (und mit ihm: Sie!) wird nicht überall willkommen sein. Er wedelt Gläser vom Couchtisch, hinterlässt gerne auch mal einen halben Flokati-Teppich und seiner Größe direkt proportionalen Dreck. Egal wie sanft und gut erzogen Ihr Riese ist – manche Menschen haben einfach Angst oder wünschen keine „haarende Sabbertöle“ in ihrem Umfeld, ob bei sich zu Hause oder bei Ihnen. Wie lösen Sie das? Können Sie sich ein genauso dickes Fell zulegen, wie es Ihr Landseer hat? Bleibt der Hund zu Hause oder sagen Sie „wer meine Fellnase nicht mag, der braucht mich auch nicht“? Oder bei Besuch „bei uns muss niemand vom Boden essen, wir haben sogar Teller?“ – oder wäre Ihnen das eher unangenehm?

Die Kinder sind aus dem Haus, Sie träumten schon immer davon, dann endlich in einem chicen 2-Sitzer-Cabrio durch die Landschaft zu düsen? Und entscheiden sich für den Hund dann doch wieder für den „Vernunfts“-Familien-Van oder –Kombi? Macht es Ihnen nichts aus, sich auch mal „zum Affen“ zu machen, und Ihren Welpen bei einer längeren Wanderung in einen Bollerwagen zu setzen, weil er bei weitem noch nicht so lange laufen darf? (Seien Sie sicher, Ihr Umfeld wird dies ausgiebig kommentieren, wie vieles andere auch…)

Ein Landseer wird zwar immer – soweit er es kann (!) – versuchen, sich Ihrem Leben anzupassen. Die Frage ist: können (und wollen) Sie sich auch seinen Bedürfnissen anpassen? Oder passt das von Haus aus? Weder Sie noch Ihr Hund sollen und können sich auf Dauer verbiegen.

Wir wollen Ihnen den Landseer nicht ausreden – schließlich sind wir selber unrettbare Opfer des sprichwörtlichen Landseer-Charmes. Aber wir wollen, dass Sie und Ihr Hund ein Hundeleben lang glücklich zusammen leben und diese herrliche Rasse genießen können, wie sie ist.